Interior Concept for Schloss Ovelgönne

 

Nach intensiven Recherchen, Planungen und Entwurfsphasen konnten wir als SILVERLEAFS – STILMANUFAKTUR für das Schloss Ovelgönne in Bad Oeynhausen die erste Phase der Umgestaltungsmaßnahmen betreuen und Ideen umsetzen. Das Schloss, das als Gut erstmals im Jahre 922 urkundlich erwähnt wurde und ab 1738 durch Johann Friedrich von Weißenfels die heutige Gestalt als klassizistisches Wasserschloss erhielt, bekam dieses Jahr neuen Glanz nach langem Dornröschenschlaf. Als innovatives Veranstaltungszentrum bietet das Raum viel Platz für hochwertige Veranstaltungen, Konferenzen, Hochzeiten und Feierlichkeiten.

Wir haben uns für unseren Kunden intensiv mit der Historie und die Philosophie des Hauses beschäftigt, eine Corporate Identity Linie für das Haus als Basis entwickelt und darauf basierend unsere Raumkonzepte und Möbelentwürfe aufgebaut.

Gold wird zum prägendem Element des Hauses, nachdem die historischen Säulen im Foyer wieder renoviert und von mir mit 23 Karat Blattgold in kunstfertiger Technik verziert wurde.

Für das Foyer haben wir ein Schmuckstück gefunden, das Moderne mit einzigartigem Design verknüpft: der Hollywood Chandelier unserer Partner Brand van Egmond aus den Niederlanden. Ihre Kollektionen sind ein kunstvolles Spiel mit Licht, Form und Material.

Ein besonderes Highlight bekam die Verlängerung des Flures, der Ende der achtziger Jahre modernisiert und als öffentliche Garderobe genutzt wurde. Wir haben nun eine loungige Halle geschaffen mit einen übergroßen, sehr tiefem Sofa und einer Lampensonderanfertigung. Das Sofa ließen wir nach eigenem Entwurf mit Samtstoffen von Sahco Hesslein und JAB Anstoetz polstern und mit einer Kissenlandschaft zu einem herrschaftlichen Canapé verwandeln. In den schönen Farben Petrol, Bordeaux und Purpur korrespondiert es mit diesem besonderen Kunstwerk aus Lotusblättern, die mit Goldstaub veredelt wurden.

Die Tropfenlampe, die wir mit dem Unternehmen Peters Design gemeinsam entwickelt haben krönt diesen Raum zu einer Lichthalle und die kleinen Luftblasen in jeder der 35 Glaskugeln verstärken noch die Alice im Wunderland-Atmosphäre.

Perfekt dazu passen auch die Eichholtz-Murano Chandeliers, die gläsernde Lichtreflexe an die Wände werfen.

Auch für den großen Saal und der Barista-Bar im ersten Geschoss haben wir Lampen mit Peters Design entworfen. Dieses Mal war der Vorhangstoff von Zimmer & Rohde, den wir wegen seinem elegant, schlichten Glanz für die großen Fenster ausgewählt haben, die Gestaltungsvorlage für die Lampen. Auch in aufwendiger Handarbeit in Falten gelegte Schirme aus Satin erhellen die großen Räume mit goldenem Schimmer.

 

Es ist erstaunlich, wie sich das Haus schon durch diese Schritte verwandelt hat und stolz auf neue Gäste wartet. Gleichzeitig ist hiermit der Stil geprägt, mit dem wir zusammen mit unseren Partnern von Schloss Ovelgönne auch 2016 die weiteren Räumlichkeiten zu einem Castle made in Germany verwandeln werden. Es lohnt sich ein Besuch!

image

 

Ein Gedanke zu “Interior Concept for Schloss Ovelgönne

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s